Positive Ausbildungsbilanz im August

11.09.2015

Das Handwerk will in diesem Jahr den Abwärtstrend bei der Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge stoppen. Die Chancen dafür stehen gut: Zum Stichtag 31. August 2015 sind bereits rund 111.000 Verträge abgeschlossen und in die Lehrlingsrolle eingetragen worden. Das ist ein Plus von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das Handwerk wirbt um weitere Auszubildende im Vermittlungsendspurt: "Der Blick in die Ausbildungsbörsen lohnt sich. Dort werden noch 24.000 offene Lehrstellen angeboten. Die Chancen für Last-Minute-Treffer stehen gut", sagt Hans Peter Wollseifer, der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

In Ostdeutschland liegt die Zahl 4,3 Prozent über der des Vorjahresmonates. Hier macht sich bemerkbar, dass die Zahl der Schulabgänger nach jahrelangem Rückgang wieder leicht angestiegen ist. Im Westen beträgt das Plus 1,8 Prozent – obwohl die Zahl der Schulabgänger dort seit dem vergangenen Jahr rückläufig ist. "Das Handwerk hat an einer Vielzahl von Stellschrauben gedreht und damit Erfolg. Jugendliche nehmen unsere Berufe verstärkt so wahr, wie sie sind: innovativ und zukunftsträchtig", stellt Wollseifer fest.

Quelle: www.zdh.de

Zurück